Mittwoch, 24. Juli 2013

Der Auszug

Tja, zwei Stunden und fünf Möbelpacker später war die Wohnung dann leer... Nach den zwei vollen Tagen Vorarbeit, die wir mit Abbauen, Aufräumen, Kisten packen, Sachen sortieren usw. usw. verbracht haben.
Und nun sind wir in der leeren Wohnung und bringen den letzten Müll raus und putzen und verbringen die letzten Nächte mit Schlafsack und Isomatte auf dem nackten Boden. Das war verdammt viel Arbeit! Doch bald geht endlich der Flieger, und wir starten zum ersten Teil des Sabbatjahres auf den AT. Endlich geht es los!

Kommentare:

  1. Nun bekomme ich auf diesem Wege mal Eure Wohnung zu sehen. :-) Einen besseren Tag hättet ihr Euch nicht suchen können. :-) Ich war in Holland und hatte eine XXL-Frikandel

    AntwortenLöschen
  2. Hiho, wie die Zeit vergeht, ich erinnere mich noch, als Antje zum ersten Mal von der Planung des Sabbatjahrs erzählt hat, lang lang ist's her - ich bin schwer beeindruckt über Eure perfekte Planung und Ausführung der ganzen Vorbereitungsphase und finde es besonders schön, dass ich jetzt ein Jahr auf dem Sofa sitzen, und durch dieses Blog Passiv-Wandern kann. Ganz ohne selbst zu wandern! Ich wünsche Euch einen guten Flug and may the trail rise to meet you! Viele Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hi there! Wie ich der Karte entnehme, habt ihr vor 2 Stunden einen spot gesetzt östlich von Berlin ;-)...Wir sind gestern abend aus Berlin/Germany zurückgekehrt, wo es 38 Grad hatte - hoffe bei euch sind die Temperaturen wanderbarer als bei unserer Tour durch die glühende City! Also, von dieser Stelle aus: Wir hoffen ihr hattet einen guten Einstieg in den trail - Liebe Grüße von red veggie und doc phrases!!!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jede Nachricht.
Im Auswahlfeld "Kommentar schreiben als" kann man als Profil "Anonym" nehmen, dann benötigt man keine Anmeldung.
Die Sicherheitsabfrage, die erscheint, wenn man auf "Veröffentllichen" klickt, ist leider zur Vermeidung von Spam notwendig.